BUSBY

Tanzende Hände, fließende Ornamente und ein Hauch von Hollywood.

"Der Film besticht durch seine einfache Idee und ihre kurze und prägnante Durchführung. Vor schwarzem Hintergrund entwickelt sich scherenschnittartig ein fließendes Spiel der Finger, Hände und Arme. Die durch Computeranimation vervielfältigten Elemente
deklinieren alle grafischen Möglichkeiten im Rhythmus einer Musik, die einen Hauch von Hollywood verströmt"
Jurybegründung Prädikat Besonders Wertvoll
Deutsche Film- und Medienbewertung
"Busby Berkelys kaleidoskopartigen Bilder und Choreographien aufgreifend, vollführen in Henckel-Donnermarcks Animation tanzende Hände, Arme und Finger ein opulentes, ornamentales Ballett, das durch die simple Schönheit seiner Form überzeugt... „Busby“ ist vor dem Hintergrund der Mitte/Ende der 90er Jahre vorherrschenden Stils synästhetischen Videos zu betrachten: Synästhetisches Video benutze in erster Linie mit visuelle Versatzstücke urbanen Lebens oder zog sich auf eine gänzliche abstrakte Bildsprache zurück. „Busby“ stellt das genaue Gegenstück zu diesen dominanten Bilderwelten dar: Der bewusste Rückgriff auf alte Musik und eine klassische Bildkomposition macht „Busby“ zu einem eigenständigen Werk, das in der Folge einige Nachahmung fand."
www.nif-fo-gunx.de


Best Debut Prize
Hiroshima Animations Festival 1998

Best Video
Elida Faberge Preis

Best Music Video
Mecon New Talent Award

Wanda Award
Filmwinter Stuttgart 1998

Lobende Erwähnung
Prix Ars Electronica 1997

Special Mention
Siena International Short Film Festival 1997

Lobende Erwähnung
Internationaler Medienkunstpreis 1997

Lobende Erwähnung
Preis der deutschen Filmkritik 1997

Sonderpreis 1997
Lesbisch-Schwule Filmtage Hamburg

Annerkennung
Prix Ars Electronica 1997

Nominiert zum
Medienkunstpreis



SCREENINGS + AUSSTELLUNGEN (Auswahl)

Museum Ludwig Köln
group exhibition

Thealit Bremen
group exhibition

Besten Kurzfilme der letzten 10 Jahre
Goethe Institut

Best of German Animation bei der FBW

European Media Art Festival Osnabrück on Tour 1997

Contemporary German Animated Film

Viper Luzern 1998

transmediale

Internationales Festival für Animations- und Kurzfilm Dresden 1997

Oslo Animation Festival 1997

Seh-Süchte Potsdam 1997

Impakt Festival Amsterdam 1997

Kurzfilmwochenende Augsburg 1997

AnimExpo 97 Seoul

International Shortfilm Festival Kelibia 1997

Ottawa International Animation Festival 1997

Int. Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm Leipzig 1997

Camerimage Torun 1997

Filmkunstfest Schwerin 1998

Viper Int. Film- und Videofestival Luzern 1998

Int. Animation Festival Cardiff 1998

Un Soir de Cinema New Yor 1998

Anima Mundi Rio de Janeiro 1998

Short Cuts Cologne 1998

Feminale Köln 1998

Brussels Festival of Cartoon and Animated Film Brussels 1999

Montpellier Danse Festival 1999

London Film Festival 1999

Videodanse Festival Centre Pompidou 2000

Cannes Film Festival / Kodak screening 2000

Taipei Golden Horse Film Festival 2000

Sprockets Toronto In. Film Festival for Children 2001

Golden Elephant Int. Children's Film Festival 2001

u.a.



PUBLIKATIONEN

"Cyberarts"
catalogue Ars Electronica

Animation Now!

"Formen interaktiver Medienkunst"

"Hand - Medium, Körper, Technik" exhibtion catalgue Thealit

Page Magazin

Zeit Magazin

Spike & Mike DVD

anima Mundi DVD

cartoon brew